Neuregelung der Maskenpflicht

Die Landesregierung NRW hat beschlossen, die Maskenpflicht am Sitzplatz ab der ersten Novemberwoche aufzuheben.

Konkret bedeutet dies, dass die Coronabetreuungsverordnung ab dem 2.11.21 für Schülerinnen und Schüler keine Pflicht zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen mehr vorsehen, solange die Schülerinnen und Schüler in Klassen- oder Kursräumen auf festen Sitzplätzen sitzen. Im Schulgebäude gilt weiterhin die Maskenpflicht, außerdem können Schülerinnen und Schüler auch freiwillig weiterhin ihre Masken am Platz tragen.

Außerdem bleibt die dreimal wöchentliche Coronatestung bestehen; sollte ein Schüler positiv getestet werden, so müssen die infizierte Person sowie die Sitznachbarn in Quarantäne. Vollständig geimpfte oder genesene Personen ohne Symptome sind von der Quarantäneordnung weiterhin ausgenommen.

(diese Informationen stammen aus der Schulmail vom 28.10.2021; diese ist hier noch einmal nachzulesen)

Ferienschule im Herbst 2021

In den Herbstferien bietet die Stadt Euskirchen (gemeinsam mit dem Studienkreis Euskirchen) eine freiwillige Ferienschule durch Hierbei geht es vor allem darum, Defizite, die durch die Pandemie entstanden sind, zu reduzieren.

Das Angebot findet montags bis freitags von 8:00 bis 15:00 Uhr während der Ferien statt und ist auf maximal 15 Teilnehmer pro Tag begrenzt.

Eine Anmeldung ist bis zum 07.10.2021 möglich. Anmeldeformulare gibt es im Sekretariat oder hier.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an ferienschule@euskirchen.de.

Ausflug ins Jumphouse der Klassen 8a und 8d

Mitte September machten die Klassen 8a (Eve) und 8d (Tus) einen Ausflug nach Köln mit einem gemeinsamen Besuch im Jumphouse. Hierzu ein Schülerbericht:

Am Mittwoch, den 15.09.2021 waren die 8a und die 8d im Jumphouse Köln. Wir haben uns morgens am Bahnhof getroffen und sind dann mit dem Zug nach Köln gefahren. Danach sind wir mit der U-Bahn zum Kölner Dom gefahren. Wir haben dann mit beiden Klassen Fotos gemacht. Nach den Fotos durften wir uns 30 min in Köln aufhalten. Als diese um waren, sind wir wieder zur U-Bahn gegangen und alle zusammen zum Jumphouse gefahren.
Dort angekommen mussten wir noch ein bisschen davor warten. Unsere Lehrer haben so lang drinnen schon mal alles geklärt. Dann durften wir rein gehen und haben uns erstmal alle umgezogen. Danach wurden uns die Regeln nochmal erklärt. Ab dann hatten wir 90 Minuten Zeit um zuspringen. Wir haben die Zeit mit dem kompletten Klasse sehr genossen. Es gab wirkliche coole Sachen, z.B Parkoure und Trampoline zum Kämpfen sowie eine Arena, in der man Punkte sammeln musste. Nach den 90 Minuten sind wir wieder nach Hause gefahren. Im Gesamten war es ein tolles Erlebnis mit der Klasse. Die Klassen untereinander konnten nochmal richtig zusammenwachsen. Diesen Ausflug würde jeder gerne wiederholen.